Logo
Fotos

Die Arbeit der Stiftung Nord-Süd-Brücken

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken fördert entwicklungspolitische Bildungsprojekte, z. B. Seminare, Veranstaltungsreihen und Ausstellungen sowie Projekte ostdeutscher Nicht­regierungs­organisationen und ihrer Partner in mehr als 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas.
weiter »

Landesstelle für Entwick­lungs­zu­sammen­arbeit

Im Auftrag der Landestelle für Entwicklungszusammenarbeit des Berliner Senats verwaltet die Stiftung Nord-Süd-Brücken die Fördermittel des Landes Berlin für die entwicklungs­politische Bildungsarbeit von Nicht­regierungs­organisationen, die in Berlin ihren Sitz haben.
weiter »

Jugend für Entwick­lungs­zu­sammen­arbeit Brandenburg

Junge Menschen aus dem Land Brandenburg können in einem Land in Afrika, Asien oder Lateinamerika mit gleichaltrigen Jugendlichen in sozialen und gemeinwohlorientierten Projekten gemeinsam arbeiten und leben. Das Programm wird vom Land Brandenburg finanziert.
weiter »

 
 

Die neuesten Informationen aus der Stiftung

PraktikantIn ab November 2017 gesucht

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken sucht ab November 2017 eine Praktikantin/einen Praktikanten zur Unterstützung der Arbeit der Geschäftsstelle. Nähere Informationen hier

weiter zu PraktikantIn ab November 2017

Einladung zur Bewerbung

Wahlen für die 9. Wahlperiode (2018–2020) der Gremien der Stiftung Nord-Süd-Brücken

Im Februar 2018 werden die ehrenamtlichen Gremien der Stiftung Nord-Süd-Brücken neu gewählt. Für die neu zu besetzenden Plätze in Vorstand und Rat bittet die Stiftung um Bewerbungen.

Die Stiftung wurde 1994 als eine rechtsfähige Stiftung des Bürgerlichen Rechts errichtet. Sie fördert entwicklungspolitische In- und Auslandsprojekte ostdeutscher Nichtregierungsorganisationen. Das Vermögen der Stiftung umfasst rund 18 Mio.

weiter zu Gremienwahlen 2018

Ausschreibung Kathrin-Buhl-Preis 2017

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken vergibt 2017 zum dritten Mal den Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte an gemeinnützige Vereine. Es können Projekte eingereicht werden, in denen die Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen eine herausragende konzeptionelle Rolle spielen. Dies können sowohl Projekte der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit sein wie auch Projekte von Partnerorganisationen im Globalen Süden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Das Preisgeld kann von dem Verein frei für die eigene Arbeit eingesetzt werden.
Die Bewerbungen sind bis zum 15.

weiter zu Kathrin-Buhl-Preis 2017
 

Jugend für Entwicklungszusammenarbeit im Land Brandenburg

Aktuelle Informationen

DU BIST GEFRAGT!

VENROB, der Verbund Entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen in Brandenburg, lädt Jugendliche zwischen 17 und 27 Jahren ein zu einer

"Jugendkonferenz zur Zukunftsfähigkeit Brandenburgs"

In der Einladung schreibt Venrob:

Wie sieht eine nachhaltige Zukunft in Brandenburg aus? Welche Themen sind dir dabei wichtig? Was passiert dafür schon in Brandenburg? Was ist noch zu tun?

Die UN hat mit der Agenda 2030 nachhaltige Entwicklungs-Ziele für die ganze Welt vorgegeben, jetzt ist es an uns Nachhaltigkeit in Brandenburg auch umzusetzen.

weiter zu Aktuelle Informationen 2017
 

Die neuesten Informationen von der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit

30 Tsd. Euro zusätzlich für das Jahr 2017

Die LEZ stellt für das laufende Jahr zusätzlich 30.000 Euro für die Förderung von Projekten zur Verfügung. Die zusätzlichen Fördermittel müssen bis zum Jahresende eingesetzt werden.

Da nur noch wenig Zeit bleibt, um Projekte sinnvoll umzusetzen, soll der Antrags- und Bewilligungsprozess möglichst kurz gehalten werden. 

Projektanträge sollten bis zum  08. November 2017 eingereicht werden.

weiter zu Zusätzliche Mittel für das Jahr 2017
 
 
Creative Commons License   © stiftung nord-süd-brücken:  Die Inhalte dieser website sind unter den Bedingungen einer Creative Commons Lizenz verwendbar.