... aus den Projekten (klick mich)     

Zukünftig keine parallele Projektfinanzierung...

...aus Mitteln von FEB/Engagement Global und SDG-Mitteln der Stiftung Nord-Süd-Brücken

Bislang war es möglich, für Vorhaben der Inlandsarbeit eine Kofinanzierung aus FEB-Mitteln (Engagement Global) und dem SDG-Förderprogramm der Stiftung Nord-Süd-Brücken (SNSB) zu beantragen und bis zu einer maximalen Summe von 75% der Gesamtfinanzierung auch gefördert zu bekommen. Beide Förderprogramme speisen sich gleichermaßen aus Mitteln des BMZ.
BMZ, FEB/Engagement Global und Stiftung Nord-Süd-Bücken haben sich nun aus administrativen Gründen (keine zwei Anträge, keine zwei Prüfungen, keine zwei Abrechnungen für Vereine und Geldgeber) darauf verständigt, dass ab sofort eine solche gemeinsame Antragstellung nicht mehr möglich ist.
Bei der nächsten Antragsfrist des FEB (31.5.2019) müssen Antragsteller sich entscheiden, ob sie ihren Antrag an das FEB oder an das SDG-Förderprogramm der Stiftung stellen. Dabei gilt, dass Projekte mit einer Fördersumme über 15.000 Euro oder überjährige Projekte (Laufzeit länger als 12 Monate) ausschließlich über das FEB gefördert werden. Die Stiftung Nord-Süd-Brücken wird zukünftig Projekte aus Mitteln des SDG-Programms mit einer Fördersummen unter 15.000 Euro sowie mit einer Laufzeit unter 12 Monaten unterstützen. Insbesondere Antragstellende mit keiner oder nur geringer Erfahrung sollten ihre Anträge deshalb zukünftig an die Stiftung Nord-Süd-Brücken stellen.
Falls Ihr Verein in der Vergangenheit eine parallele Finanzierung aus dem FEB und SDG-Förderprogramm der Stiftung bei der Umsetzung eines Inlandsprojektes erhalten hat, sollten Sie für eine erneute Förderung zur Fortsetzung dieses Projekttyps bei der Antragstellung (im Anschreiben oder Antrag selbst) an das FEB darauf verweisen, dass und in welcher Höhe Ihr Projekt bislang auch durch das SDG-Förderprogramm der Stiftung gefördert wurde.
Diese Regelung gilt ausschließlich für zukünftige Projektanträge. Schon bewilligte Projekte, in denen die Kofinanzierung durch FEB und SNSB im Gesamtfinanzie-rungsplan ausgewiesen ist und bewilligt wurde, sind von dieser neuen Regelung ausgenommen.
Falls es zu dieser neuen Regelung Fragen gibt, wenden Sie sich bitte an unsere zuständige Kollegin Cora Steckel.

 
 
FAQ Förderung

Wenn Sie einen Antrag an die Stiftung stellen wollen, sollten Sie zuerst hier schauen ...

weiter »
Landesstelle EZ Berlin

Wenn Sie Fördermittel des Landes Berlin beantragen wollen, finden Sie hier Informationen.

weiter »
Kontakt

Stiftung Nord-Süd-Brücken
Greifswalder Str. 33a
10405 Berlin
Tel: +49 30 42 85 13 85
Fax: +49 30 42 85 13 86
info@nord-sued-bruecken.de
Kontaktformular »

Datenschutz

Hier finden Sie unsere Informationen zum Datenschutz

Datenschutzerklärung
 
Creative Commons License   © stiftung nord-süd-brücken:  Die Inhalte dieser website sind unter den Bedingungen einer Creative Commons Lizenz verwendbar.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.