... aus den Projekten (klick mich)     

Armutsbekämpfung in Vietnam

am Mittwoch, den 28.10.2009, 14.00 – 16.00 Uhr,
Veranstaltungsraum Stiftung Nord-Süd-Brücken

mit Le Van Anh, ehemaliger Bürgermeister von Hue und Vorsitzender der Union der Freundschaftsgesellschaften Vietnams

Mehr als drei Jahrzehnte nach dem Krieg in Vietnam sind dessen Folgen ein ernstes Hindernis für die Entwicklung des Landes und die Überwindung der Armut. Solidaritätsdienst-international e.V. (SODI) und seine vietnamesischen Partner in den Provinzen Quang Tri und Thua Thien Hue verbinden humanitäre Kampfmittelräumung südlich des 17. Breitengrads – einem Hauptschauplatz des Krieges – mit Wiederansiedlung und Entwicklung. Auch in der Gemeinde Huong Ho wird von tödlichen Hinterlassenschaften des Krieges befreites Land an landarme und landlose Familien zur Ansiedlung und landwirtschaftlichen Nutzung übertragen. Der Aufbau der Siedlung Lim – ein vom BMZ gefördertes SODI-Projekt – steht hierfür beispielhaft. SODIs Projektpartner ist die Union der Freundschaftsgesellschaften von Hue (HUEFO). Ihr Vorsitzender Le Van Anh, ehemaliger Bürgermeister von Hue, wird bisherige Ergebnisse und Erfahrungen beim Aufbau der Siedlung präsentieren. Er wird auch über die Art der Zusammenarbeit nationaler und internationaler NRO mit kommunalen Vertretungen und der staatlichen Verwaltung auf Provinzebene sprechen und relevante Fragen beantworten. Wie wird die Partizipation der 60 Familien, die in Lim eine Zukunftschance erkennen, gefördert? Wie wird die Landverteilung organisiert? Welche Konzepte gibt es für eine nachhaltige landwirtschaftliche Nutzung? Entwickelt sich ein Umweltbewusstsein in Vietnam? Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und den Austausch zu diesen Fragen. Mit Herrn Le Van Anh steht uns ein Gesprächspartner zur Verfügung, der den Krieg erlebt hat und der in verantwortlicher Position aktiv an der Überwindung seine Folgen beigetragen hat und weiter beiträgt. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldung bis zum 23.10.2009.

Einladung

 
 
FAQ Förderung

Wenn Sie einen Antrag an die Stiftung stellen wollen, sollten Sie zuerst hier schauen ...

weiter »
Landesstelle EZ Berlin

Wenn Sie Fördermittel des Landes Berlin beantragen wollen, finden Sie hier Informationen.

weiter »
Kontakt

Stiftung Nord-Süd-Brücken
Greifswalder Str. 33a
10405 Berlin
Tel: +49 30 42 85 13 85
Fax: +49 30 42 85 13 86
info@nord-sued-bruecken.de
Kontaktformular »

immer aktuell (RSS)

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed, um aktuelle Informationen auf einem Blick zu sehen ...

RSS-Feed
 
Creative Commons License   © stiftung nord-süd-brücken:  Die Inhalte dieser website sind unter den Bedingungen einer Creative Commons Lizenz verwendbar.