Bild

Erstellung des Verwendungsnachweises

Ansprechpartnerin:

Bei Fragen zum Verwendungsnachweis ist ihre erste Ansprechpartnerin Ruth Visser (r.visser(at)nord-sued-bruecken.de).

Allgemein:

Über die Verwendung der Zuwendungsmittel muss ein Nachweis (Verwendungsnachweis) vorgelegt werden. Dieser besteht aus folgenden Teilen:

  • Sachbericht (Anlage 1) über Ergebnis und Durchführung des entwicklungspolitischen Projekts
  • zahlenmäßiger Nachweis (Anlage 2), in dem die Einnahmen und Ausgaben in zeitlicher Folge voneinander getrennt entsprechend der Gliederung des Finanzierungsplans auszuweisen sind. Der Nachweis muss alle mit dem Zuwendungszweck zusammenhängenden Einnahmen (Zuwendungen, Leistungen Dritter, eigene Mittel) enthalten.
  • Summarische Zusammenstellung (Anlage 3)
  • Projektkurzbeschreibung (Anlage 4)

Anlage 1-4 des Verwendungsnachweises bitte auch per E-Mail einreichen.

Dem Verwendungsnachweis bitte auch folgende Unterlagen beifügen (wo gegeben):

  • Teilnehmerlisten oder Vortragsbestätigungen aller geschlossenen Veranstaltungen;
  • noch nicht eingereichte Kofinanzierungsnachweise (Kopien der Bewilligungsbescheide);
  • Belegexemplare von Druckerzeugnissen bzw. sonstige erstellte Medien, Fotos o.ä.

Originalbelege und Zahlungsnachweise nur im Fall einer Tiefenprüfung einreichen (Mitteilung erfolgt entweder mit dem Bewilligungsschreiben oder nachträglich im Rahmen der Verwendungsnachweisprüfung). Dabei ist für Honorarzahlungen zusätzlich der Honorarvertrag nötig.

Falls die Projektbewilligung mit Auflagen verbunden war, sollten Sie im Sachbericht darauf eingehen.

Bei Auslandsprojekten ist der Transfer und Umtauschkurs nachzuweisen (Kopie des Kontoauszugs oder den Beleg einer offiziellen Wechselstube).

Bitte verwenden Sie möglichste keine Klarsichtfolien.

Wann muss der Verwendungsnachweis vorgelegt werden?

Der Verwendungsnachweis ist nach Abschluss des Projektes zu erstellen. Der späteste Termin ist im Bewilligungsschreiben angegeben.

Bei einem Zwei-Jahres-Projekt muss ein Zwischennachweis vorgelegt werden. Dieser ist binnen vier Monate nach dem Ende des vorherigen Haushaltsjahres einzureichen.

Zum Sachbericht (Anlage 1)

Indikatoren

Bitte legen Sie bei der Erstellung des Soll-Ist-Vergleichs der Indikatoren die Soll-Indikatoren zu Grunde, die Sie bei der Antragstellung formuliert haben. Falls diese Soll-Indikatoren (bzw. im Fall eines bewilligten Umwidmungsantrags die aktualisierte Version) geändert wurden, sind die geänderten Soll-Indikatoren zugrunde zu legen.

Genderstatistik

Bei der Erstellung der Genderstatistik können Prozentwerte oder absolute Zahlen eingetragen werden. Bei öffentlichen Veranstaltungen kann der Anteil der weiblichen bzw. männlichen TeilnehmerInnen auch geschätzt werden.

 

Zum zahlenmäßigen Nachweis (= Belegliste, Anlage 2)

Den Text pro Beleg bitte so ausführlich verfassen, dass der Zusammenhang zur Ausgabe erkenntlich ist. Bei Honoraren ist die Baköv-Honorarstaffel zu beachten.

 

Zur Summarische Zusammenstellung (Anlage 3)

Bei der Erstellung des zahlenmäßigen Soll-Ist-Vergleichs bitte den bei der Antragstellung angegebenen Kosten- und Finanzierungsplan (bzw. im Fall eines bewilligten Umwidmungsantrags die zuletzt aktualisierte Version) zugrunde legen.

 

Zur Projektkurzbeschreibung (Anlage IV)

Die bei der Antragstellung eingereichte Projektkurzbeschreibung bitte entsprechend des Projektverlaufs aktualisieren. Sie dient auch der Öffentlichkeitsarbeit des Trägers, weil sie in der Projektdatenbank der LEZ erscheint. Bitte mit max. 3.400 Zeichen.

 

 
 
Entwicklungspolitik in Berlin

Wenn Sie die website der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin suchen...

weiter »
Landesstelle für EZ

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin
Ansprechpartnerin: Stefani Reich
Tel.: +49 30 9013-7409
Fax: +49 30 9013-7490
stefani.reich(at)senweb.berlin.de

Kontakt

Stiftung Nord-Süd-Brücken
Greifswalder Str. 33a
10405 Berlin
Tel: +49 30 42 85 13 85
Fax: +49 30 42 85 13 86
info(at)nord-sued-bruecken.de
Kontaktformular »

immer aktuell (RSS)

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed, um aktuelle Informationen auf einem Blick zu sehen ...

RSS-Feed
 
Creative Commons License   © stiftung nord-süd-brücken:  Die Inhalte dieser website sind unter den Bedingungen einer Creative Commons Lizenz verwendbar.