Bild

Zwei Workshops für LEZ-Antragsteller*innen

Bevor spätestens am 31.10.2019 alle LEZ-Anträge für Projekte in 2020 bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken eingegangen sein müssen, bietet die Stiftung in Kooperation mit dem Berliner Enwicklungspolitischen Ratschlag e.V. (BER) zwei Workshops zur Unterstützung für Berliner Vereine an.

1. Workshop: Wirkung lass nach – wirkungsorientiertes Projektcontrolling

Wann: Mittwoch, 11.09.2019, 10:00 - 17:00 Uhr

Wo: Berlin Global Village in Neukölln, Am Sudhaus 2

Förderanträge für entwicklungspolitische Inlandsprojekte werden nach den angestrebten Wirkungen bemessen. Die Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) möchte die von ihr geförderten Projekte künftig stärker unterstützend begleiten, um sicherzustellen, dass – insbesondere bei mehrjährigen Projekten – auch während der Projektlaufzeit weiter auf die angestrebten Wirkungen hingearbeitet wird. Anhand eurer eigenen Projekte erarbeiten wir gemeinsam mögliche Verbesserungsmaßnahmen.

Die Bereitschaft zur Optimierung in der Projektdurchführung wird künftig ein Kriterium bei der Antragsbewertung durch die LEZ sein. Förderanträge für entwicklungspolitische Inlandsprojekte werden nach den angestrebten Wirkungen bewertet. Doch nach einem Antrag hört die Wirkungsorientierung nicht auf – sie beginnt mit der Projektdurchführung erst richtig.

Referentinnen und Moderation: Gabi Struck (Organisationsberaterin) & Jenny Petzold (BER),

in Kooperation mit der Stiftung Nord-Süd-Brücken und der Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ)

Verbindliche Anmeldung bis zum 31. August 2019 unter projekt@eineweltstadt.berlin

Pro Workshop und Teilnehmer*in (inkl. weiterer Beratung) fallen 25 Euro (BER-Mitglieder) bzw. 50 Euro (externe NRO) Gebühr an.

Eine Kinderbetreuung kann auf Nachfrage organisiert werden.

http://eineweltstadt.berlin/veranstaltungen/wirkung-lass-nach-wirkungsorientiertes-projektcontrolling/

2. Workshop: Antragstellung für Projekte ab 2020 bei der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ)

Wann: Donnerstag, 26.09.2019, 13:00 - 18:00 Uhr

Wo: Greifswalder Str. 33a, Stiftung Nord-Süd-Brücken, Besprechungsraum

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken und der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER) bieten einen Workshop zur Antragstellung bei der LEZ an.

Im Workshop werden die Grundlagen und Voraussetzungen der Antragstellung erläutert. Dabei werden sowohl die formalen wie auch die inhaltlichen Anforderungen geklärt und die typischen Schwierigkeiten angesprochen. Zudem wird in die wirkungsorientierte Projektplanung und Antragstellung eingeführt.

Der Workshop bezieht sich auf die Fördermittel des Landes für entwicklungspolitische Projekte in Berlin: Antragseinreichung bis 31.Oktober 2019.

Das Land Berlin fördert über die LEZ entwicklungspolitische Informations-, Kampagnen und Bildungsarbeit in Berlin jährlich mit derzeit 750.000 EUR. Geförderte Projekte fallen thematisch in den Bereich der Entwicklungspolitik und setzen sich für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen ein. Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und die dort festgehaltenen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) sind dabei der politische Referenzrahmen, der soziale- Umwelt und wirtschaftliche Ziele vereint und für alle Länder gilt – auch für Deutschland; für Berlin konkretisiert in den Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes Berlin. Die Projekte klären über entwicklungspolitische Themen auf und zeigen, wie man sich entwicklungspolitisch engagieren kann.

Vereine finden Informationen zu den Förderbedingungen und -verfahren sowie Formulare zur Antragstellung für Projekte ab 2020 unter: http://nord-sued-bruecken.de/lez/ sowie http://nord-sued-bruecken.de/downloads/

Bei dem Workshop besteht die Möglichkeit, ausführlich auf konkrete Fragen zur Antragstellung einzugehen. Wer konkrete Fragen hat, kann diese der Stiftung Nord-Süd-Brücken schon vorher per Email mitteilen.

Anmeldung bis 20.09.2019 an Sabrina Dieter: s.dieter@nord-sued-bruecken.de

Der genaue Ablaufplan folgt in Kürze.

Eine Kinderbetreuung kann auf Nachfrage organisiert werden.

Sabrina Dieter, Stiftung Nord-Süd-Brücken und Jenny Petzold, Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER) (petzold@eineweltstadt.berlin)

 

 

 
 
Entwicklungspolitik in Berlin

Wenn Sie die website der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin suchen...

weiter »
Landesstelle für EZ

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin
Ansprechpartnerin: Stefani Reich
Tel.: +49 30 9013-7409
Fax: +49 30 9013-7490
stefani.reich(at)senweb.berlin.de

Kontakt

Stiftung Nord-Süd-Brücken
Greifswalder Str. 33a
10405 Berlin
Tel: +49 30 42 85 13 85
Fax: +49 30 42 85 13 86
info(at)nord-sued-bruecken.de
Kontaktformular »

Datenschutz

Hier finden Sie unsere Informationen zum Datenschutz

Datenschutzerklärung
 
Creative Commons License   © stiftung nord-süd-brücken:  Die Inhalte dieser website sind unter den Bedingungen einer Creative Commons Lizenz verwendbar.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.