Förderprogramm für Kleinprojekte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

 

Zeit: Donnerstag, 03. Februar 2022, 14:00 bis 15:00 Uhr oder Donnerstag, 10. Februar 2022, 17:00 bis 18:00 Uhr (Wiederholung)
Ort: Online via Zoom

Nachdem das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) bereits seit Mitte 2020 Mittel zur Förderung von Kleinprojekten im BNE-Bereich bereit stellt, wird auch im Jahr 2022 das Förderprogramm "Förderung von Kleinprojekten zur Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (SäLa-BNE)" mit einem Gesamtfördervolumen von voraussichtlich max. 100.000 EUR fortgesetzt.

Gefördert werden im SäLa-BNE-Programm Kleinprojekte sächsischer Vereine deren Zweck, Ziele und Maßnahmen einen Beitrag zur Umsetzung der „Sächsischen Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" leisten und dabei mindestens einem ihrer sechs Bildungsbereiche zugeordnet sind (Frühkindliche Bildung, Allgemeinbildende Schulen, Berufliche Bildung, Hochschulen, Non-formales und informelles Lernen, Kommune).

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken verwaltet die Fördermittel des SäLa-BNE Programms und möchte auf der Informationsveranstaltung (wird am 2. Termin wiederholt) die Rahmenbedingungen der Förderung 2022 und das Antragsverfahren vorstellen.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis 01.02.2022 mit Angabe des gewünschten Termins an unter: c.steckel@nord-sued-bruecken.de. Einen Tag vor der Online-Veranstaltung versenden wir den Zugangslink. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zum Förderprogramm "Förderung von Kleinprojekten zur Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (SäLa-BNE)" finden Sie hier.

 

Dieses Programm wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.